Home / Internationales & Kultur / Deutsch-Französischer Fotowettbewerb 2017

Deutsch-französischer Fotowettbewerb 2017

Plakat
Plakat Ausschreibung

Landau als "Titelverteidiger"

Auch 2017 veranstalten die französischen CROUS, das Deutsche Studentenwerk und das deutsch-französische Jugendwerk wieder einen Fotowettbewerb, diesmal rund um "Kontakt / Contact". Beim letzten Wettbewerb konnte sich eine Landauer Studentin über das Preisgeld und eine Reise nach Paris freuen.

Infos zum Wettbewerb gibt's bei Mona Fuchs, Studierendenwerk Vorderpfalz, Bereich Internationales und beim Deutschen Studentenwerk (Verband der Studenten-/Studierendenwerke), dem DSW.

Zu gewinnen gibt's 1.000 Euro, die besten Fotos werden in Deutschland und Frankreich in einer Ausstellung gezegt.

Champion: Landauer Studentin gewinnt Deutsch-Französischen Fotowettbewerb 2015

Andreas Schülke mit der Preisträgerin
Andreas Schülke mit der Preisträgerin; dahinter das Siegerfoto

Den Wettbewerb 2015 gewann die Landauer Studentin Anita Straub. Sie studierte die Fächerkombination Mathematik und Kunst für das Lehramt am Gymnasium. Beim Deutsch-französischen Fotowettbewerb zum Thema „Tandem“, veranstaltet Ende 2015 von einigen deutschen Studentenwerken und französischen CROUS – Centres Régionaux des OEuvres Universitaires – gewann sie eine Reise nach Paris und einen Geldpreis. Mittlerweile hat sie Ihr Studium abgeschlossen. Ihren "Titel" kann Sie also 2017 nicht verteidigen.

StW: Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn. Warum studierst du gerade in Landau?

Landau hatte ich wegen der Chance, auch das Fach Kunst zu belegen ausgewählt. Die Region und die Weinstraße gefallen mir sehr, ich bin eine Weinliebhaberin. Landau ist auch nicht allzu groß und jeder kennt sich hier an der Uni.

StW: Wo hast du im Studium gewohnt?

Ich habe im Wohnheim des Studierendenwerkes gewohnt, in der Godramsteiner Straße 50, drei Jahre lang. Das war günstig, die Atmosphäre war nett und es ist nicht weit zur Uni.

StW: Wie hast du vom Wettbewerb erfahren?

Ein Besucher meiner Masterausstellung hat mir die Information weiter gegeben und er hat gemeint, dass ich gute Chancen hätte.

StW: Welche Beziehung hast du zu Frankreich?

Ich habe viele Freunde, die französisch studieren oder die dort leben. Ich bin auch schon drei Mal nach Paris gefahren.

StW: Da kommt ja jetzt eine weitere Reise dazu. Seit wann fotografierst du und womit?

Meine erste Digitalkamera habe ich mir vor 10 Jahren gekauft. Ich habe immer viel und gern fotografiert, aber eher im privaten Umfeld. Mit Beginn des Studiums musste eine richtige Spiegelreflex her, da hat man doch mehr Möglichkeiten zur Gestaltung, kann das Ergebnis selbst beeinflussen - ich hatte ja einen künstlerischen Anspruch angestrebt. Während meines Studiums habe ich dann an Seminaren wie „Digitale Bildbearbeitung“ teilgenommen, das wurde dann einer meiner Schwerpunkte im Kunststudium und darüber habe ich auch meine Masterarbeit geschrieben.