Home / Wohnen / Studienort Landau

383 Plätze in zwei Wohnanlagen

Hier sieht man den Marktplatz in Landau in den Morgenstunden
Der Marktplatz in Landau

Landau erfreut sich nicht nur als Universitätsstadt stetig wachsender Beliebtheit. Hier studieren  rund 7.800 junge Menschen, studentisches Leben prägt im Sommer das Straßenbild der 46.000 Einwohner zählenden Südpfalzmetropole. Im Zuge der Landesgartenschau 2015 wurde die Innenstadt deutlich attraktiver, neue Wohnhäuser und Plätze entstanden, die Queich wurde nahe der Stadtbibliothek am alten Schlachthof freigelegt, private Investoren errichten Wohngebäude für zahlungskräftige Eigentümer auch aus weiterem Umkreis.

Sehr schön hat die FAZ in einem Artikel die Anziehungskraft der Südpfalz und ihrer Metropole beschreiben - hier in der pfälzischen Toscana liegt eben doch der Boulevard des Paradieses.

Kehrseite der Attraktivität sind steigende Mieten. Daher sind die moderaten und vergleichsweise stabilen Mietpreise der knapp 400 Zimmer des Studierendenwerks im Quartier Vauban und in der Godramsteiner Straße nicht nur als Angebot per se, sondern auch als Korrektiv für den privaten Markt wichtig.

Gerade zum Wintersemester fehlen Wohnungen. Das sieht auch Andreas Schülke vom Studierendenwerk Vorderpfalz in einem SWR-Beitrag für die Landesschau: "Wir hatten hier im Studierendenwerk Vorderpfalz über vierhundert Anfragen für Wohnraum von Erstsemestern und konnten für insgesamt 133 anfragende Studierende auch einen Platz bereitstellen." Nachdem das Land die Wohnplatzförderung 2014 eingestellt hat ist es für die Rheinland-Pfälzischen Studierendenwerke nahezu unmöglich, einen Wohnheimneubau finanziell zu stemmen.

Homepage der Stadt Landau

Homepage der Uni Koblenz-Landau

Image-Film Uni/Campus Landau