Köche:

Unsere Köchinnen und Köche verrichten alle Arbeiten, die zur Herstellung von Speisen gehören. Neben der Herstellung der Speisen, gehört auch der Einkauf der Lebensmittel dazu. Die Einkäufe werden entweder vorbereitet oder fachgerecht verräumt. Unsere Köchinnen und Köche sorgen ebenfalls dafür, dass die Arbeitsabläufe in der Küche reibungslos funktionieren. Dabei sind sie verantwortlich, dass die Speisen rechtzeitig fertiggestellt werden.

 

Beiköche:

Beiköchinnen und Beiköche unterstützen unsere Köchinnen und Köche bei der Zubereitung der Speisen. Bei uns übernehmen sie aber auch selbst die entsprechende Herstellung. Je nach Gericht kochen, braten, backen oder garnieren sie die Nahrungsmittel. 

 

Cafeterialeiter:

Die Cafeterialeiterinnen und –leiter tragen für die Organisation, Koordination und Optimierung aller Arbeitsabläufe in der Cafeteria die Verantwortung. Mit den Studierenden haben sie direkt Kontakt und richten die Ware verkaufsfördernd aus.

 

Küchenhilfskräfte:

Unsere Küchenhilfskräfte nehmen bei uns einen besonders hohen Stellenwert ein. Ohne sie geht es nicht. Sie helfen bei der Essensvorbereitung mit, spülen das dreckige Geschirr, verräumen das saubere Geschirr und sind bei der Essensausgabe tätig.

 

Hochschulgastronomie:

Der Bereich der Hochschulgastronomie ist verantwortlich für die Beschaffung und Qualität der Waren. Zudem ist dieser Bereich verantwortlich, neue Trends zu entdecken und das Angebot in unserer Mensa fortlaufend zu verbessern und zu aktualisieren.

 

Verwaltung:

Die Verwaltung bietet das breiteste Aufgabenspektrum im Studierendenwerk. Hier können Sie bspw. Als Personalsachbearbeiter/-in, als Buchhalter/-in oder als Verwaltungsfachangestellte/-r tätig sein. Neben den Fachkräften bieten wir natürlich auch eine berufliche Weiterentwicklung an. 

 

Erzieher:

Erzieher oder Erzieherinnen beobachten das Verhalten und Befinden von Kindern unserer Studierenden, betreuen und fördern sie, analysieren die Ergebnisse nach pädagogischen Grundsätzen und beurteilen z.B. Entwicklungsstand, Motivation oder Sozialverhalten. Auf dieser Grundlage erstellen sie langfristige Erziehungspläne und bereiten Aktivitäten sowie pädagogische Maßnahmen vor, die z.B. das Sozialverhalten oder die individuelle Entwicklung unterstützen. Sie fördern die körperliche und geistige Entwicklung der Kinder, indem sie diese zu kreativere Betätigung sowie zu freiem oder gelenktem Spielen anregen. Weiterhin dokumentieren sie die Maßnahmen und deren Ergebnisse, führen Gespräche.